www.freundschaft-mit-gott.de.tl
 
  Freundschaft mit Gott...amicizia con Dio....amistad con Dios
  Kontakt
  Gästebuch
  Gedanken
  => Monikas Gedanken
  => Mahatma Gandhi
  => Ernis Gedichte
  => Gebete
  => Die 10 Gebote der Gelassenheit
  => das Hohelied der Liebe
  => Irmis Gedanken und Gebete
  => kerstins gedanken zu gott
  Erinnerungen
  wer sind wir
  Talita Kum - Gemeinsam Kirche sein
  Talita kum - Frauenberufung...
Monikas Gedanken



Die Himmel erzaehlen die Herrlichkeit Gottes,                      Psalm 19
und die Himmelsgewoelbe verkuenden seiner Haende Werk.
Ein Tag sprudelt dem andern Kunde zu,
und eine Nacht meldet der andern Kenntnis-
ohne Rede und ohne Worte,
mit unhoerbarer Stimme.
Ihr Schall geht aus ueber die ganze Erde
und bis ans Ende der Welt ihre Sprache.
Dort hat er der Sonne ein Zelt gesetzt.
Und sie,wie ein Braeutigam aus seinem Gemach tritt sie hervor,
sie freut sich wie ein Held, die Bahn zu durchlaufen.
Vom  Ende des Himmels geht sie aus
und laeuft um bis an sein Ende,
nichts ist vor ihrer Glut verborgen.
Das Gesetz des HERRN ist vollkommen und erquickt die Seele,
das Zeugnis des HERRN ist zuverlaessig
und macht den Einfaeltigen weise.
Die Vorschriften des HERRN sind richtig und erfreuen das Herz,
das Gebot des Herrn ist lauter und erleuchtet die Augen.
Die Furcht des Herrn ist rein und besteht in Ewigkeit.
Die Rechtsbestimmungen des HERRN sind Wahrheit,
sie sind gerecht allesamt;
sie, die koestlicher sind als Gold, ja viel gediegenes Gold,
und suesser als Honig und Honigseim.



Gottes Liebe zu uns ist so stark und maechtig,
seine Treue hoert niemals auf!   (psalm 117,2)

Herr, gib mir Mut zum Brueckenbauen, gib mir Mut zum ersten Schritt.
Lass mich auf deine bruecke trauen,
und wenn ich geh, geh du mit.

Wir muessen nicht mit Gott geduld haben, sondern er mit uns.

Die liebe Gottes umgibt mich den ganzen Tag!  (psalm 52,3)


Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist.
Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht;
denn der HERR, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst. (josua 1,9)





Wirf dein Anliegen auf den Herrn;
der wird dich versorgen
und wird den Gerechten in Ewigkeit nicht
wanken lassen......Ps.55,23

Es ist komisch!

Komisch, dass 100 Euro so viel scheinen, wenn man sie in der Kirche gibt, aber so wenig, wenn man shoppen geht.
Komisch, wie lange es dauert, Gott eine gannze Stunde lang zu dienen, aber wie schnell 90 Minuten Fussball vergehen.
Komisch, wie lange ein paar Stunden in der Kirche sind, aber wie kurz das ist, wenn man einen film guckt.
Komisch, dass wir oft nicht wissen, worueber wir mit Gott reden sollen, aber dass wir unserem Freund/ Freundin immer etwas zu erzaehlen haben.
Komisch, dass es so spannend ist, wenn ein Fussballmatch in die Verlaengerung geht und wie wir seufzend auf unsere Uhr gucken, wenn der Gottesdienst etwas laenger dauert als sonst.
Komisch, wie schwierig es ist, ein Kapitel aus dem Wort Gottes zu lesen, aber wie einfach es ist, 100 Seiten aus einem Bestseller zu verschlingen.
Komisch, dass Menschen in einem Konzert liebend gerne in den vorderen Reihen sitzen moechten und sich in der Kirche in die letzte Reihe quetschen.
Komisch, dass wir fuer kirchliche Angelegenheiten 2 bis 3 Wochen brauchen, um sie in unseren stressigen Alltag einzubringen,aber andere Angelegenheiten sich im letzten Moment noch in den Terminplaner einbringen lassen.
Komisch, wie schwierig es ist, anderen Leuten die gute Nachricht weiterzuerzaehlen, aber wie einfach es ist, die letzten Geruechte weiterzugeben.
Komisch....oder nicht? Lachst du....oder denkst du nach? Verbreite die gute Nachricht und gebe Gott die Ehre, denn Er ist gut!
Seltsam,dass wir glauben, was in der Zeitung steht, aber daran zweifeln, was in der Bibel steht.
Seltsam, dass jeder in den Himmel kommen will und dennoch annimmt, dass man nicht glauben, nicht denken, nicht tun und nicht sagen muss, was in der Bibel steht. Ist das manchmal zu beaengstigend?
Seltsam, wie jemand sagen kann: Ich glaube an Gott!, aber dann trotzdem dem Teufel folgt( der uebrigens auch an Gott glaubt).
Seltsam, wie obszoene, grobe, gewalttaetige und okkulte (ect.) Mails frei uebers Netz verbreitet werden koenen, aber oeffentliche Diskussionen ueber Gott in den Schulen und auf der Arbeit unterdrueckt werden.
Seltsam, nicht wahr?
Komisch, dass du dir mehr Gedanken machst darueber, wie die Menschen ueber dich denken als wie Gott ueber dich denkt.
Sage diese Botschaft weiter, wenn du das Folgende befuerworten kannst:

Ja, ich liebe Gott
Er ist mein Retter und mein Leben.
Er sorgt jeden Tag dafuer, dass ich funktioniere.Ohne ihn waere ich nichts.
Ohne ihn bin ich nichts, aber mit ihm kann ich alle Dinge tun, denn er macht mich stark!
Ich vermag alle Dinge in dem, der mich kraeftigt!




 
  lieber Gott...


...in all meinen Anliegen willst Du mich begleiten...
...mein Herz darf voller Zuversicht sein -
voller Vertrauen schaue ich auf meine Fehler und Unzulänglichkeiten. Nichts davon hat gegen Dich Bestand - alles was mich von Dir trennt willst du verwandeln...
Nichts wird sich auf die selbe Weise begegnen.......
nichts wird in deiner Schoepfung Bestand haben - nur Du...Du, der mich die Liebe ahnen lässt, die wirklich hält...dort wo mein Leben vergeht...
 
Werbung  
   
Heute waren schon 1 Besucher (5 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=